Verstandanteportas

ALK2GO - wann ist diese Unsitte eigentlich zur Plage geworden?

Es gab Zeiten, da hat man alkoholische Getränke wenn nicht zuhause, dann gepflegt in Restaurants, Cafés oder Kneipen genossen.

Diese kultivierte Lebensart wird zwar noch immer praktiziert, doch längst nicht mehr ausschließlich. Flaschenbier etc. in aller Öffentlichkeit wie ein Statussymbol vor sich her zu tragen und genüsslich zu leeren, mag ja vielleicht mal ein Import von US-Touristen und -Zugereisten gewesen sein, die ihr Glück nicht fassen konnten, endlich auf braune Papiertüten verzichten zu dürfen. Doch irgendwann hat sich diese Krankheit, genauer Störung des guten Benehmens, zur Epidemie ausgeweitet. Und wie so vieles andere auch, halten insbesondere die Jüngeren hierzulande eben das für die opportune Lebensart einer Multikulti-Alles erlaubt-Generation.

Schlimm genug, dass damit einhergehend auch der Anblick Be- bis Volltrunkener im öffentlichen Raum zugenommen hat, die so zweifelsohne wesentlich billiger und anonymer auf ihren Pegel kommen. Doch ein weiteres Ärgernis sind die Unmengen an zerschlagenen Alkoholflaschen, welche das Stadtbild außerdem seither "bereichern". Ob spielende Kinder in die Scherben fallen oder sich Tiere daran verletzen, ist für einen laissez-faire-trunkenen Staat offenkundig nur ein zu vernachlässigender Kollateralschaden.

Nun denn, wenn Benimm, Rücksichtnahme und Gemeinwohl nicht mehr gefragt sind, dann will ich meinen Teil gerne dazu beitragen und spucke hiermit lauthals vor die Füße von Tätern und Befürwortern ...

Ach und in diesem Zusammenhang:

Das Argument der Nichtzurechnungsfähigkeit wegen Alkohols gehört in die Tonne getreten. Der ebenso plausible wie logische Grund: DAS DENKEN HAT VOR EINEM POTENZIELLEN BESÄUFNIS EINZUSETZEN!

Andreas Reinhardt / Beitrag v. 01.07.17

Meine Romane

 alle Details

Aktuelle Termine

BUCHBERLIN2018
Berliner Buchmesse
24.+25. November
2018
weitere Infos
________________________________

AUTORENLESUNG/BUCHPREMIERE
"Blutcoltan - Großangriff der zivilisierten Welt"
01. Dezember 2018
17:00 Uhr
Myer's Hotel Berlin
weitere Infos