Verstandanteportas

Ein enlarvendes Gedicht: DER GOCKEL UNTER DEN MÄNNERN

Jetzt seht ihn nur mal an,
diesen kleinen stolzierenden Mann.

Nein, nein - nicht gemeint ist seine Körpergröße,
diese ist beileibe keine Blöße.

Vielmehr dieses Auftreten so oberflächlich und arrogant,
dazu ein Lächeln herablassend und süffisant.

Ein Narziss so gockelhaft und laut,
nur mit Geld und Edelmarken er nach Frauen schaut.

Finden tut er wahrlich seinesgleichen,
mit falscher Oberweite, geistig arm und im Bett verlogen am kreischen.

So gesellt sich arm zu arm ganz fulminant - materiell durchaus saniert,
doch in puncto Charakter und Geiste entlarvt und blamiert.

Andreas Reinhardt / Gedicht v. 17.05.17

Meine Romane

 alle Details

Aktuelle Termine

BUCHBERLIN2018
Berliner Buchmesse
24.+25. November
2018
weitere Infos
________________________________

AUTORENLESUNG/BUCHPREMIERE
"Blutcoltan - Großangriff der zivilisierten Welt"
01. Dezember 2018
17:00 Uhr
Myer's Hotel Berlin
weitere Infos